Gegenüberstellung der Fahrpläne

Einen guten Überblick über die Reisemöglichkeiten und die Anschlüsse zu anderen Zügen kann man mit Tabellenfahrplänen bekommen. Hier dokumentieren wir sowohl den Übergangsfahrplan der Initiative Pro Tauberbahn, als auch den des Fahrplankonzepts 2.0 der Westfrankenbahn mit Auszügen aus den Tabellenfahrplänen.

Weiterlesen …

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

Gut nachvollziehbar und verständlich sind Fahrpläne in Bildern. Hier finden Sie die Bildfahrpläne der Tauberbahn zum aktuellen Zeitpunkt sowie nach den Änderungsvorschlägen der Westfrankenbahn und der Initiative Pro Tauberbahn.

Weiterlesen …

Vergleichen Sie selbst

Mit dem Entwurf der Initiative Pro Tauberbahn für einen Übergangsfahrplan für die Tauberbahn liegt eine Alternative zum Fahrplankonzept 2.0 für das Netz 11 der Westfrankenbahn vor. Für einen Vergleich der beiden Vorschläge eignen sich Knotenpunktdarstellungen. Darin erkennt man die Verbindungen zu den Anschlusszügen. Die Ankunftszeiten stehen direkt am Knotenpunkt, die Abfahrtszeiten etwas abgerückt davon.

Vergleichen Sie die beiden Alternativen selbst.

Weiterlesen …

Die Zukunft der Tauberbahn ist bedroht

Bei einem konstruktiven Gespräch zwischen dem Verkehrsministerium (VM), der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) und der Initiative Pro Tauberbahn wurde zugesagt, unser Fahrplankonzept von der Deutschen Bahn prüfen zu lassen. Bevor das Prüfergebnis vorliegt hat sich das VM nun jedoch bereits auf das Fahrplankonzept der Westfrankenbahn festgelegt und das der Initiative abgelehnt. Lesen Sie dazu die Pressemitteilung der Initiative Pro Tauberbahn.

Weiterlesen …

Unsere Antworten auf die Kritik der Westfrankenbahn

Die Westfrankenbahn setzt sich auf ihrer Internetseite kritisch mit dem Alternativkonzept unserer Initiative Pro Tauberbahn auseinander. In einer Präsentation stellt sie unser Konzept ihrem Fahrplankonzept 2.0 gegenüber. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was wir zu den Kritikpunkten der WFB zu sagen haben.

Weiterlesen …

Noch mehr Zugausfälle

Die Westfrankenbahn versagt weiter darin, ihre vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen. Vom 20. Novemberg bis zum 22. Dezember lässt sie Züge nicht nur an Wochenenden, sondern auch unter der Woche ausfallen.

Weiterlesen …

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Unserer Ansicht nach kann der aktuelle Fahrplan auf der Tauberbahn gefahren werden, ohne dass es zu Verspätungen und Zugausfällen kommen muss. Zwar setzen wir uns für erhebliche Investitionen in die Infrastruktur ein, um die Strecke verkehrswendetauglich zu machen. Marc Müller, Sprecher der Initiative Pro Trauberbahn, hat aber auch eine ganze Reihe von Vorschlägen, mit denen ohne teure Investitionen ein pünktlicher und zuverlässiger Zugverkehr auf der Tauberbahn möglich wird.

Weiterlesen …

Übergangsfahrplan - wenn's anders nicht geht

Nur für den Fall, dass Verbesserungen im Betriebsablauf noch nicht zu einem pünktlichen und zuverlässigen Zugverkehr auf der Tauberbahn führen sollten, schlägt die Initiative Pro Tauberbahn einen Übergangsfahrplan für wenige Jahre vor. Er hat die Nachteile des Fahrplankonzepts 2.0 der Westfrankenbahn nicht und wäre selbst mit veralteten VT 628-Triebwagen fahrbar. Mit den aktuellen VT 642-Triebwagen sollte das kein Problem sein.

Weiterlesen …